Gültigkeit und Erstattung.

Welche Dokumente muss ich dem Kontrollpersonal zeigen?
Ihr mit dem Smartphone gekauftes Billett ist persönlich und nicht übertragbar und gilt nur in Verbindung mit einem gültigen und auf die reisende Person lautenden amtlichen Ausweis (Reisepass, Identitätskarte, Fahrausweis). (Wenn Sie ein Halbtax/GA besitzen, gilt auch dieses als amtlicher Ausweis.)

Falls Sie ein Abo auf dem SwissPass haben und ein damit verbundenes Billett gekauft haben, genügt es ab 1. November 2016, wenn Sie das Billett in der App vorzeigen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie die persönlichen Daten von Ihrem Online-Konto bei der SBB mit dem SwissPass-Konto verknüpft haben. Die SwissPass-Karte kann dann normalerweise in der Tasche bleiben. Ist während der Kontrolle keine Onlineverbindung verfügbar, so müssen Sie auf Verlangen des Kontrollpersonals trotzdem den SwissPass oder ein gültiges amtliches Ausweisdokument vorlegen.

Wie lange ist mein in der App gekauftes Billett gültig? 
  
Mit SBB Mobile gekaufte Billette sind pro Reiseweg für jenen Kalendertag gültig, der zum Zeitpunkt des Kaufes festgelegt wurde. Eine nachträgliche Änderung oder ein Umtausch ist nicht möglich. Treten Sie die Rückreise nicht am selben Tag oder bis 5 Uhr des folgenden Tages an, lösen Sie bitte pro Reiseweg je ein Billett einfacher Fahrt. Bitte beachten Sie, dass Verbundbillette zeitgebunden sind.

Sind mit der App gekaufte Billette übertragbar?
Nein. Mit der App gekaufte Billette sind personengebunden und nicht übertragbar. Bei der Billettkontrolle müssen Sie aus diesem Grund einen gültigen, persönlichen Ausweis (Reisepass, Identitätskarte, Fahrausweis). (Wenn Sie ein Halbtax/GA besitzen, gilt auch dieses als amtlicher Ausweis.)

Kann ich Billette, welche im Apple Wallet abgelegt sind per Whatsapp, iMessage, E-Mail oder andere Kommunikationsmittel weiterleiten?
Ja, diese Billette können weitergeleitet werden. Jedoch sind auch diese Billette personengebunden und Name sowie Geburtsdatum müssen korrekt erfasst worden sein. Der Empfänger des Billetts muss anschliessend zusammen mit dem Billett einen gültigen, persönlichen Ausweis (Reisepass, Identitätskarte, Fahrausweis, Halbtax/GA) mit gleichen Angaben wie auf dem weitergeleiteten Billett vorweisen können.

Kann ich mit SBB Mobile gekaufte Billette erstatten lassen?
Nur in folgenden Fällen:

  • Nachgewiesene Reiseunfähigkeit (Krankheit, Unfall oder Tod).
  • Platzmangel in der 1. Klasse (bestätigt vom Zugpersonal).
  • General- oder Halbtax-Abonnement oder Streckenabo vergessen.
  • mehrfach gekaufte Billette (Reisedatum, Strecke und reisende Person – Name, Vorname und Geburtsdatum – sind identisch).
  • Billette mit fehlerhaften Personalien (Name, Vorname oder Geburtsdatum, sofern es sich um eine offensichtliche Fehleingabe handelt).
  • Billette mit falschem Datum, sofern die Reise zum Bestimmungsort gemäss Fahrplan an diesem Tag nicht mehr möglich ist. Beispiel: Das Billett wird um 23.40 Uhr für denselben Tag gekauft, die letzte Zugverbindung an den gewählten Bestimmungsort verkehrte bereits um 23.30 Uhr. Die Reise an den Bestimmungsort ist deshalb am gewählten Datum nicht mehr möglich. Damit die Erstattung erfolgen kann, muss ein neues, korrekt gekauftes Billett vorgewiesen werden können.
  • Fahrausweis für falsche Kundengruppe (Tageskarte ohne Halbtax oder Volltarif statt ermässigt) gelöst.
  • Rekognoszierungsfahrt bei Gruppen.
  • Erstattung beim nachträglichen Kauf von persönlichen Abonnementen für mindestens 12 Monate.

Haben Sie mit SBB Mobile ein Billett gekauft und unter oben erwähnten Bedingungen nicht benützt, füllen Sie den Erstattungsantrag online aus. Bei Erstattungen wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben.